Panel öffnen/schließen

Startschuss für Großprojekt in der Ortsmitte von Sparneck

Jetzt geht es los: In der letzten Sitzung des Marktgemeinderats Sparneck wurden die wichtigsten Aufträge für die Sanierung des Anwesens Münchberger Str. 1 im Ortszentrum von Sparneck vergeben. 

Erfreulich ist, dass mit den Firmen Fickenscher und Schneider zwei ortsansässige Unternehmen den Zuschlag für den Teilabbruch und die Baumeisterarbeiten erhielten. Auch alle weiteren Aufträge bleiben in der Region.

Die Finanzierung ist gesichert: Die aktuelle Kostenfortschreibung sieht  1.546.263,40 € an Gesamtkosten vor.  Förderzusagen von bis zu 90 % aus verschiedenen Quellen liegen vor. Die Regierung von Oberfranken hat sogar zugesagt, mögliche Mehrkosten zu fördern.

Als erstes wird durch die Firma Lakner aus Münchberg ein Gerüst aufgestellt. Es folgt der teilweise Rückbau des Daches durch die Fa. Strößner aus Schweinsbach bei Münchberg sowie der Teilabbruch des Hauptgebäudes zur Freilegung der rückwärtig gelegenen Steinscheune. Anschließend führt die Fa. Schneider die Baumeisterarbeiten aus. Dachdeckerarbeiten werden von der Fa. Weberpals aus Stammbach erledigt und Flaschnerarbeiten durch die Fa. Frank aus Naila. 

Ziel ist es, noch vor dem Winter das Hauptgebäude wieder unter Dach zu bringen, damit der Innenausbau beginnen kann. 

Am 22.08.2019 fand vor Ort eine Baueinweisung durch den ersten Bürgermeister Dr. Schmalz mit Verwaltungsmitarbeitern und Vertretern des Architekturbüros, des Statikers und der ausführenden Firmen statt.

Während der Bauarbeiten wird die Fläche gegenüber, auf der sich das Anwesen Münchberger Straße 2 befand, als Lagerplatz genutzt werden. Anschließend erfolgt als separate Maßnahme die Umgestaltung dieser Fläche zum Parkplatz, ebenfalls im Rahmen einer 90-prozentigen Förderung.

In der Münchberger Straße wird es während der Bauzeit zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen. Während des Teilabbruchs wird voraussichtlich für ca. 2 – 3 Wochen sogar eine Vollsperrung erforderlich. Die Bevölkerung wird rechtzeitig davon informiert. Wir bitten um Verständnis.

 

 

  • Bei der Baueinweisung, von links nach rechts: Bürgermeister Dr. Reinhardt Schmalz, Bauleiter Sebastian Becher vom Architekturbüro Plaß, Statiker Jürgen Bachmann, Hans und Mario Schneider von der Firma Schneider, Geschäftsleiter Günther Bienfang, Manfred Fickenscher vom Abbruchunternehmen sowie Zimmerermeister Erwin Strößner.
Weitere Nachrichten